Erfolg ist programmierbar

FRICKE BMS ist Ihr Schlüssel zu einem effizienten Workflow für alle Dosiervorgänge


Die Batch Management Software, kurz BMS genannt, ist ein Windows-Datenbank-Tool speziell für die Produktion von Parfüms und Aromen. Seit 1997 weltweit eingesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt, ist das BMS besonders bedienerfreundlich. Angelehnt an die gewohnten Windows Standards erleichtern ausführliche Dokumentationen und integrierte Hilfefunktionen eine einfache Handhabung.

BMS Monitor mit Labledrucker
Benutzerverwaltung

Benutzerverwaltung

Benutzerverwaltung

Benutzerverwaltung

Erfassen von Benutzerprofilen mit diversen Zugriffsrechten

Auftragssplitting

Auftragssplitting

Auftragssplitting

Auftragssplitting

Aufteilen von Produktionsaufträgen auf mehrere Systeme

Recombine

Recombine

Recombine

Recombine

Datenbanktechnisches Zusammenführen der Aufträge

Verwaltung

Verwaltung

Verwaltung

Verwaltung

BMS verwaltet Aufträge, Lagerbestände und Behälter

Schnittstellen

Schnittstellen

Schnittstellen

Schnittstellen

Flexible Import- und Exportfunktionen zu Ihrer Datenbank

Chargenrückverfolgung

Chargenrückverfolgung

Chargenrückverfolgung

Chargenrückverfolgung

Durch Barcode gesteuerte Dosierung sichern wir die Chargenrückverfolgung bis zur kleinsten Zugabe.

Freie Dosierregeln

Freie Dosierregeln

Freie Dosierregeln

Freie Dosierregeln

Die Dosieregeln sind frei parametriebar

Sprachen

Sprachen

Sprachen

Sprachen

BMS bietet die Sprachoptionen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch

Modularer Aufbau

Optional anpassbar an Ihre Anforderungen

Modular aufgebaut bildet FRICKE BMS die Schnittstelle zwischen Ihrem eigenen Hostrechner und den automatischen Dosieranlagen inklusive Handzugabe.

BMS in der Produktion

Dank BMS laufen die Prozesse einwandfrei


EINE LÖSUNG, VIELE VORTEILE

FRICKE BMS ist die perfekte Verwaltungssoftware für Ihre Batchprozesse

  • Relation Rohstoff / Lager / Ventil
  • Lagermengenverwaltung
  • Kritischer Lagerbestand
  • Verfallsdatum
  • Split-Gewicht
  • Inventurfunktion
  • Drucken der Lagerlabel
  • Lagerauswertung in einer Lagerdatenbank (Historie)
  • Chargenrückverfolgung
  • Bedarfsorientierte Produktionsplanung
  • Standardreports
  • Kundenspezifische Reports
  • Druckfunktion Auftragsbarcode
  • Toolbox
  • Orders Explorer
  • Key Performance Indicator (KP)
  • Anlegen eines Basisbehälters
  • Behälter und Behältergruppen
  • Historie und Statusverwaltung in einer separaten Datenbank
  • Formula Creator
  • Benutzerrollen angepasste grafische Benutzeroberfläche
  • Benutzerrollen angepasste Aufgaben- und Produktionssteuerung
  • Benutzen und sichern von Rechten zu Benutzer und Benutzerrollen von einem LDAP-Server mit LDAP (Lightweight Directory Access Protocol)-Authentifizierung

  • Benutzer Anmeldung / Login mit:

    • Barcodes/RFID
    • EAN-Barcode
    • GS1-128
    • GS1 DataBar
    • GS1 DataMatrix
    • GS1 QR-Code
    • EPC/RFID 

STARTEN SIE JETZT MIT BMS DURCH.

Gerne besprechen wir mit Ihnen welches BMS-Konzept und welche Module am besten zu Ihnen passen.

FAQ

Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage zu BMS von FRICKE finden, beantworten wir diese gern auch persönlich.

Der Zugriff erfolgt über eine Konsolen Anwendung, die die Daten themenbezogen interpretiert und logische Zuordnungen auf der GUI darstellt.

Nein, das BMS verfügt über ein Lagersystem und eine Formelverwaltung.

Das BMS arbeitet mit jedem ERP-System zusammen. Die Schnittstelle kann kundenspezifisch angepasst werden.

Ja, die Benutzergruppen und Rechte können frei administriert werden.

Ja, der Lagerbestand kann im BMS-System abgefragt und geändert werden.

Ja, Mischbehälter können individuell oder als Gruppe geführt werden.

Die Konsolen des BMS können auf mehreren PCs installiert werden.

Ja, die Upgrades zur Fehlerbehebung während der Garantiezeit sind enthalten. Nach Ablauf der Garantie werden Upgrades zur Fehlerbehebung von einem kostenpflichtig abgeschlossenen Wartungs- und Servicevertrag abgedeckt. Upgrades zur Erhöhung des Leistungsumfangs sowie bei Betriebssystem- oder Serverwechsel werden gegenüber einem BMS-Neusystem rabattiert. Die Installationskosten werden nach Aufwand abgerechnet.

Ja, es können weitere Maschinen und Handzugabeplätze angeschlossen werden. Der Funktionsumfang ist ebenfalls erweiterbar.

Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2012 RS auf einer virtuellen oder realen Maschine.

Nein, sofern die Maschinen anderer Hersteller über ein Interface an das BMS angebunden sind, können auch Daten dieser Maschinen ausgewertet werden.

Nein, der BMS Server wird von FRICKE installiert und eingerichtet. Die angeschlossenen Clients werden ebenfalls von FRICKE eingerichtet.

Ja, sowohl eine automatische als auch eine manuelle Aufteilung ist möglich.

Ja, das BMS bietet unterschiedliche Funktionen, um die Befüllung des Materiallagers vorausschauend zu planen.

Ja, Lagerbehälter können mit einer Identifikationsnummer versehen werden.

Ja, das BMS kann mehrere logische Abteilungen abbilden, zum Beispiel Labor und Produktion.

Ja, ein Testsystem kann zur Verfügung gestellt werden.

Ja, zu den Standardreports können weitere, kundenspezifische Reports erstellt werden. Diese werden von FRICKE nach Kundenanforderung erstellt.

FULL-SERVICE FÜR MAXIMALE SICHERHEIT

Hinter der Leistungsfähigkeit von BMS steckt das planvolle Vorgehen in der Entwicklung einer individuellen, bestmöglichen Lösung für Ihre Produktion. Verlassen Sie sich auf die BMS-Servicestärke für überzeugende Ergebnisse.

Top