FRICKE Dosing + Filling Systems aus Minden agiert global und bedient Kundenwünsche aus aller Welt mit hochwertiger Anlagentechnik und zukunftsorientierter Software.

Mit Schwerpunkt auf die produktspezifischen Anforderungen flüssiger Stoffe ist FRICKE der bevorzugte Partner der Parfüm- und Aromenindustrie sowie der chemischen Industrie. Bei FRICKE verbinden sich breit gefächertes Engineering Know-how, mehr als 50 Jahre Erfahrung und die traditionellen Werte eines familiengeführten Unternehmens zu einer ausgeprägten Kundenkultur: Wer höchsten Ansprüchen gerecht werden will, muss Außergewöhnliches leisten.

Eine Herausforderung, die ein Engagement auf allen Ebenen und von jedem Mitarbeiter erfordert. Als modernes Familienunternehmen setzt FRICKE deshalb auf übersichtliche, flache Strukturen und eine offene Kommunikation, die kreative Ideen ebenso fördert wie verantwortliches Handeln. FRICKE steht für Spezialistentum, Leistungsvielfalt und konzentrierte Zielführung. Entscheiden Sie sich für eine Produktionslösung von FRICKE und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: 

  • garantierte Qualitätsprodukte „Made in Germany“
  • praxisbewährte, langjährig zugehörige Mitarbeiter
  • hohe Beratungs- und Planungskompetenz
  • umfangreiche Produktpalette

KNOW–HOW

Eine lange Erfolgsgeschichte im Dienste der Präzision

Den Beginn der traditionsreichen Unternehmensgeschichte markierte der Ur-Urgroßvater des heutigen FRICKE-Geschäftsführers, der 1870 in seiner kleinen Schlosserei mit der Produktion von Dezimalwaagen startete.

Vom Wägen zum Abfüllen. Von Rehme an der Weser aus belieferte er die gesamte Region und sorgte so dafür, dass es beim Handel mit landwirtschaftlichen Produkten genauer und deshalb gerechter zuging. Dieses Streben nach größtmöglicher Präzision und Qualität hat unsere Unternehmensgeschichte immer begleitet. Auch, als Werner Fricke Mitte der 60-er Jahre in inzwischen vierter Unternehmensgeneration die erste Absackwaage für Kohlen und Briketts entwickelte. Und auch, als bald darauf die ersten Abfüllmaschinen für Farben und Lacke und ab den 80-er Jahren die Dosieranlagen für die Parfüm- und Aromenindustrie folgten.

Vom Abfüllen zum Dosieren. Mit steigendem Automatisierungsgrad, besonders in der Dosiertechnik, wuchsen die Anforderungen an Eichgenauigkeit und Reproduzierbarkeit. Wir sind mit ihnen gewachsen – weil wir maximale Präzision immer als einen unserer Qualitätsmaßstäbe angesehen haben. Mit dieser Tradition sind wir bis heute, da wir an unserem 1995 bezogenen Standort in Minden in fünfter Generation produzieren, zu einem der erfolgreichsten Unternehmen der Branche geworden.

Abfüllanlagen und Dosieranlagen gibt es – zumindest bei uns – nicht von der Stange. Weil jede der von FRICKE gelieferten Anlagen wie ein Maßanzug auf kundenspezifische Bedürfnisse zugeschnitten ist, sind dem Spektrum der von uns bedienbaren Branchen kaum Grenzen gesetzt. Dennoch haben sich in der Vergangenheit Schwerpunkte heraus kristallisiert, in denen die Leistungsstärke unseres Unternehmens und das profunde Know-how unserer Mitarbeiter besonders gefragt ist.

So werden Abfüllanlagen von FRICKE in erster Linie für die Chemische Industrie gefertigt, wo wir über eine mehr als 50-jährige Erfahrung mit basischen und sauren Flüssigkeiten verfügen. Farben und Lacke, aber auch Klebstoffe, Baustoffe und inzwischen auch Lebensmittel werden auf unseren Anlagen eichfähig abgefüllt. Produkte also, denen Sie im Alltag immer wieder begegnen, ohne dabei auch nur im Entferntesten an unser Unternehmen zu denken.

Ob sie nun in Eimer, Hobbocks, Kanister, Fässer oder Container abgefüllt werden, ob Überspiegel, Unterspiegel oder Unterspund, ob palettenweise, halbautomatisch oder automatisch – alle von FRICKE entwickelten Systeme sind mit ihrer kompakten Bauweise und ihrer einfachen Bedienung auf höchste Qualität und Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Für explosionsgefährdete Bereiche entsprechen sie selbstverständlich auch der EU-Richtlinie 2014/34/EU.

Ein weiterer Schwerpunkt der Fricke Kompetenz ist die Entwicklung und Fertigung von Dosieranlagen, insbesondere für die Parfüm- und Aromenindustrie.

Dort, wo höchste Ansprüche an die Qualität, Präzision und Reproduzierbarkeit von Mischungen gestellt werden, überzeugt FRICKE Technologie Kunden weltweit. Beispielsweise in der Herstellung von Feinparfümen, die durch Dosiertechnik von FRICKE Duftkompositionen mit bis zu 100 Essenzen aus einer Gesamtpalette von 1.000 Rohstoffen ermöglichen.

Von der Labordosieranlage über die Bemusterung bis hin zum Dosiercluster für Großkomponenten sind FRICKE Dosieranlagen ein Begriff für effiziente Produktionslösungen. Die eigens von FRICKE entwickelte Steuerungs-Software sorgt für eine optimale Anlagen-Performance.

Auch branchenübergreifend ist FRICKE Ihre erste Wahl für zuverlässige Dosier- und Abfüllvorgänge mit überzeugendem Kosten-Nutzen-Faktor. Sprechen Sie mit uns über Ihren individuellen Bedarf.

Branchen

  • Lacke und Farben
  • Pflege- und Reinigungsmittel
  • Pharmazie und Kosmetik
  • Lebensmittel
  • Chemie
  • Petro-Chemie
  • Klebstoffe
  • Bauchemie/Bauhilfsstoffe

FRICKE steht für langjähriges Praxiswissen in der Entwicklung und Konstruktion leistungsfähiger Anlagen rund um den Globus.
Ein umfassender Support rundet das Leistungsspektrum der FRICKE Lösungskompetenz ab.

1870

Gründung

- Der Ur-Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers gründet eine Schlosserei in Rehme (Westfalen)

- Dezimalwaagen für Landwirtschaft, Handel und Gewerbe

1960

Erweiterung des Angebotes

Waagen für Schüttgut

1965

Absackwaage

Werner Fricke stellt die erste Absackwaage für feste Brennstoffe auf der Hannover-Messe vor

1967

Farben- und Lackindustrie

- Entwicklung der ersten Abfüllmaschine für die Farben- und Lackindustrie

- Abfüllanlagen für die Farben- und Lackindustrie

1980

Dosieranlagen

- Beteiligung am Bau der damals umfangreichsten Dosieranlage für Parfüme

- Dosieranlagen für die Parfüm- und Aromenindustrie

1987

Dosiersoftware

Entwicklung einer eigenen Dosiersoftware

1988

Erste Messe-Präsentation

Erste Messe-Präsentation auf der Achema

1995

Umzug

Umzug in das neue Unternehmensgebäude in Minden, Meißen

1997

BMS

Entwicklung des BMS (PPS-Programm für die Parfüm- und Aromenindustrie)

1999

Unternehmensführung

- Übergabe der Unternehmensfürung von Werner Fricke an Stephan Fricke

- Gründung der Fricke Niederlassung in den USA

2000

Anbau

Anbau einer 622 m2 großen Produktionshalle

2004

Lager- / Produktionshalle

Bau einer 800 m2 großen Lager- / Produktionshalle

2006

Erweiterung

Erweiterung der Bürofläche um 400 m2

2014

Verbesserte Logistik

Der Anbau von zwei Vertikallagern schafft optimale Bedingungen für den wachsenden Bedarf von Produktion und Support.

2015

Expansion

Mit dem Erwerb einer angrenzenden Industriefläche bekommt die Service- und Supportabteilung neue Räume.

2015

20 Jahre Standort Meißen

Kleines Jubiläum, große Perspektive: Heute setzen Kunden in aller Welt auf die Technologie von FRICKE.

2016

Lagerfläche erweitert

Mit dem Hallenneubau haben wir unsere Lagerkapazität um weitere 1000 m2 ausgebaut.

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER


Matsubo Corporation

33 Mori Bldg. (4F)
3-8-21,
Toranomon, Minato-ku,
Tokyo105-0001, Japan

Tel.: + 81 (0)3 5472-1736
Fax: + 08 (0)3 5472-1730

suzuki.jumpei(at)kobelco-matsubo.com
www.matsubo.co.jp


GOBAC d.o.o.

generalno zastupstvo
Brescenskoga 9 / V
HR 1000 Zagreb

Tel.: +3 85 (1) 46 19 501
Fax: +3 85 (1) 45 54 275

gobac(at)zg.htnet.hr


F.I.S.T. Science & Technology LTD

Room 2407-2409,
Construction Building,
East Dongfeng Road 36,
Kunming City, Yunnan Province, China

Tel.: (+86)871-63190886
        (+86)871-63191225
Fax: (+86)871-63191505

admin(at)fisttech.com
www.fisttech.com

Top