Engineering Know-How auf der Achema

Fricke zeigt Anlagen für bedarfsgerechte Dosier- und Abfüllvorgänge

Fricke Abfülltechnik präsentiert Engineering Know-How auf der Achema in Frankfurt am Main

Marktführer aus Minden zeigt Anlagen für bedarfsgerechte Dosier- und Abfüllvorgänge

Ob für Hersteller von Lacken, Farben, Klebstoffen, Parfüm oder Aromen – Fricke Abfülltechnik entwickelt und produziert für Kunden aus unterschiedlichen Branchen weltweit Abfüll- und Dosieranlagen mit passenden Softwarelösungen und liefert damit die entscheidenden Komponenten für eine prozessoptimierte Produktion. Vom 22. bis 26. August 2022 ist der Anlagenbauer aus Minden als Aussteller auf der Achema vertreten, dem Treffpunkt der weltweiten Prozessindustrie. Dort präsentiert das Familienunternehmen bedarfsgerecht geplante und individuell ausgestattete Produktionslösungen im Bereich der Dosiertechnik und Abfüllanlagen „Made in Germany“. Das Leistungsspektrum von Fricke vereint dabei vielfältige Kompetenzen unter einem Dach, denn neben dem Anlagenbau entwickelt das Unternehmen zudem die entsprechende Steuerungssoftware. Dies garantiert eine bestmögliche Performance.

Fricke ist weltweit führend in der Entwicklung und Konstruktion von Dosieranlagen und damit ein bevorzugter Partner der Parfüm- und Aromenindustrie. Von der kompakten Labordosieranlage bis zum Dosiercluster für Großkomponenten – Fricke setzt Standards in der Kombination von Präzision und Schnelligkeit. So ermöglichen es die Anlagen aus bis zu 1000 Rohstoffen Duft- und Geschmackskompositionen für komplexe Rezepturen herzustellen.

Die flexiblen Abfüllanlagen von Fricke füllen verschiedenste Produkte zuverlässig ab und ermöglichen einen schnellen Wechsel zwischen unterschiedlichen Gebindearten und –größen. Ob voll- oder halbautomatische Ausführung, die Konstruktion erfolgt auf Basis der Kundenanforderung und garantiert einen prozessoptimierten Workflow. Dabei überzeugen die Abfüllanlagen von Fricke durch die einfache Handhabung, die intuitive Bedienung und die ergonomische Konstruktion.

„Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch über unsere Abfüll- und Dosieranlagen und stehen allen Interessenten auf der Achema in Halle 3.0, Stand D99 zur Verfügung“, so Mario Markmann, CTO bei Fricke.

 

_________________

Die Fricke Abfülltechnik GmbH & Co. KG wurde 1870 in Rehme (Nordrhein-Westfalen) gegründet und stellte zunächst Dezimalwaagen her, die Händler vor allem beim korrekten Abwiegen von landwirtschaftlichen Produkten unterstützten. Nach und nach wurde das Produktportfolio erweitert, sodass das Unternehmen neben einer Absackwaage für Kohlen und Briketts bald auch erste Abfüll- und später Dosieranlagen entwickelte und produzierte, die noch immer in unterschiedlichen Industrien eingesetzt werden.

Heute ist das Unternehmen aus Minden führender Hersteller von Dosier- und Abfüllanlagen inklusive zugehöriger Steuerungssoftware in voll- oder halbautomatisierter Ausführung. Die Kunden sind über den gesamten Globus verteilt und gehören zur Branche der Parfüm- und Aromenindustrie, der Farben- und Lackindustrie sowie der chemischen Industrie. Der Betrieb blieb dabei stets in Familienhand und wird heute in fünfter Generation geführt. Das Unternehmen beschäftigt am Standort Minden aktuell rund 110 Mitarbeiter – davon arbeiten 34 im Support sowie in der Softwareentwicklung.

_________

Hier erhalten Sie die » Bilddaten zum Download «

Zurück
Top